VMs auf einem ESXi Server manuell mounten/starten

Heute hatten wir einen Stromausfall im RZ, da leider die USV defekt gegangen ist. Neben dem normalen Ärger hatten wir dann noch das Problem, dass zunächst nur ein partieller Neustart der VMs durchgeführt werden sollte, dazu mussten die DCs auf einem dedizierten ESXi Knoten gestartet werden. Über die GUI (VMware vSphere Client) kann man sich einen Wolf suchen, wenn man aus über 40 Volumes eine bestimmte VM (*.VMX) sucht…

Also per SSH auf die Konsole und dann die VM mounten und starten:

 

~# find /vmfs/volumes/ -iname my-vm
~# vim-cmd solo/registervm /vmfs/volumes/4e087d42-17d5a77b-e9c4-14feb53c0a92/my-vm/my-vm.vmx
~# vim-cmd vmsvc/getallvms | grep my-vm

2832   my-vm    [V-ESX010] my-vm/my-vm.vmx  winNetStandardGuest       vmx-04    Domain Controller for .EU                                                    
~# vim-cmd vmsvc/power.getstate 2832
Retrieved runtime info
Powered off
~# vim-cmd vmsvc/power.on 2832
Retrieved runtime info
Powered on

Mehr Infos zu dem Thema in der VMware Knowledgebase:

http://kb.vmware.com/kb/1038043
http://kb.vmware.com/kb/1006160

Das Ganze geht auch per PowerCLI, dazu an dieser Stelle demnächst mehr [wenn hier wieder alles läuft];-)

Quelle: Carsten

About vPierre

Virtualisierung, Cloud Computing, Orchestrierung und Automation
This entry was posted in Allgemein, Skripten, vCenter Appliance (vCSA), vCenter Server, Virtuelle Maschine, vSphere 5. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *